Trust Barometer 2015

  • Vertrauensstudie

Das Edelman Trust Barometer 2015 zeigt einen Zusammenhang zwischen allgemeinem Vertrauen und der Bereitschaft, Innovationen anzunehmen. Global stehen die Menschen der sich immer schneller verändernden Technologielandschaft skeptisch gegenüber: 51 Prozent der Meinungsführer der 33.000 Befragten in 27 Ländern gehen Veränderungen zu schnell. Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern sind grundsätzlich offener für Innovationen als in Industrieländern (65 Prozent bzw. 44 Prozent).

Weiterlesen: Ergebnisse global

Trust Barometer 2015 – Ergebnisse Deutschland

Selbstfahrende Autos, virtuelle Währungen, 3D-Drucker und Drohnen - wir leben in einer Welt der Innovationen mit immer schnelleren Produktzyklen. Was für den einen die ersehnte Erleichterung im Alltag ist, bereitet dem anderen Sorgen. In Deutschland ist die Angst vor allzu rasanten Veränderungen besonders deutlich ausgeprägt. 57 Prozent der Befragten in Deutschland sagen, die Geschwindigkeit, mit der neue Geschäftsideen entwickelt werden und sich Produktwelten verändern, sei zu hoch. Nur 21 Prozent bewerten Innovationszyklen als zu langsam.

Weiterlesen

Trust Barometer 2015 – Spezialauswertung Lebensmittelwirtschaft

Die Ergebnisse zeigen in 19 der 27 beobachteten Märkte einen Vertrauensverlust in die Lebensmittelwirtschaft, mit den stärksten Einbrüchen in Singapur, Argentinien, Hong Kong, den Niederlanden und Südkorea. Auch in Deutschland ist das Vertrauen gesunken: Nur noch 55 Prozent der Deutschen vertrauen der Lebensmittelwirtschaft, 2014 waren es noch 59 Prozent.

Weiterlesen

Ansprechpartner